8. jetzt in diesem Moment wären wir bei unseren Familien und Freunden

12.12.2020

Heute vor einem Jahr war ein wunderschöner Tag. Mein kleinster (ist er tatsächlich noch der Kleinste?), ok jüngster Bruder hat geheiratet. Da auch noch ein kleiner Knirps unterwegs war, wäre das grosse Fest ein Jahr später geplant gewesen. Mein Mann und ich durften vor einem Jahr als Trauzeugen im engsten Rahmen an diesem wichtigen Tag dabei sein. Für uns war klar, komme was wolle - in einem Jahr sind wir wieder bei der Feier dabei und fliegen hierfür mit Kind und Kegel von Australien zurück. Nun kam doch alles anders als geplant. Wenigstens hat es etwas "Gutes", weil die Lage im Heimatland nicht gerade rosig ist, ist auch die Hochzeitsfeier verschoben und wir verpassen sie nicht. Wir hoffen sehr, dass es im nächsten Jahr klappt.

Das heisst nun auch, dass wir Weihnachten nicht im Heimatland verbringen. Da jegliche Deko in der Schweiz geblieben ist, mussten wir ein wenig improvisieren. Ziemlich spontan haben wir einen Busch aus unserem Garten zum Weihnachtsbaum umfunktioniert. Da es in dieser Zeit meistens keinen Niederschlag gibt, werden wohl auch die Geschenke trocken bleiben.